angebot

Ausbildung Positive Psychologie

Die Positive Psychologie erforscht nicht nur das Glück, sondern mehr noch das Wohlbefinden. Die Interventionstechniken der PP sind zukunftsorientiert sowie prosozial ausgerichtet und entfalten eine beachtliche systemische Wirkung. Sie sind einfach und unkompliziert und sofort in die Praxis umsetzbar. Die positiven Effekte werden zeitnah für alle Beteiligten sichtbar und setzen eine Aufwärtsspirale in Gang.

 

Seligman formulierte in seinem PERMA-Modell, was es für unser Wohlbefinden braucht und wodurch es gesteigert werden kann. Diese fünf voneinander unabhängigen Konstrukte des PERMA-Modells tragen zum Aufblühen eines Individuums bei.

Positive Emotions

Positive Emotionen sind wichtig für unser Wohlbefinden. Glückliche Menschen blicken gern auf ihre Vergangenheit zurück, hoffnungsvoll in die Zukunft und genießen die Gegenwart.

Engagement

Wenn wir uns auf jene Dinge fokussieren, die wir voll und ganz genießen und die uns wichtig sind, können wir im Moment aufgehen und kommen in einen Zustand, der als Flow bekannt ist.

Relationsships

Jeder braucht jemanden. Wir erhöhen unser Wohlbefinden und teilen es mit anderen, indem wir enge Beziehungen mit Menschen in unserer Umgebung aufbauen - Familie, Freunde, Kollegen usw.

Meanings

Wenn wir Zeit für etwas aufwenden, dass größer ist als wir selbst, wachsen wir über uns hinaus. Zum Beispiel für einen religiösen Glauben, Familie, Gemeinschaftsarbeit, Politik, berufliches Ziel…

Accomplishment

Jeder braucht Erfolge. Um Wohlbefinden und Glück zu erreichen, müssen wir im Stande sein, unsere bereits erzielten Erfolge im Leben zu sehen und uns zu sagen: „Ich habe es geschafft, ich habe es gut geschafft.“

Literatur: Seligman, Martin: Flourish. Wie Menschen aufblühen. Die Positive Psychologie des gelingenden Lebens. München: Köselverlag 2012.

Barbara Fredrickson (2001) entwickelte parallel dazu die Broaden-and-Build-Theory, die sich mit dem Erleben von Positiven Emotionen auseinandersetzt. Sie konnte nachweisen, dass diese merklich zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit, der Ausdauer und Konzentration und der menschlichen Handlungsfähigkeit im allgemeinen beitragen. Weiteres konnte sie wissenschaftlich belegen, dass durch Meditation, positive Zustände und positive Emotionen wieder aktiviert und entdeckt werden können.

 

Die Akademie für Positive Psychologie bietet Ihnen in enger Kooperation mit Philip Streit, Koordinator von Seligman Europe und Vorstandsmitglied der International Positive Psychology Association (IPPA), in Vorarlberg folgende Ausbildungsmodule an:

 

Für Ihre Teilnahme erhalten Sie ein Zertifikat der Österreichischen Gesellschaft für Positive Psychologie (APPA) und der European Positive Psychology Academy (EUPPA).

Mich beeindruckt der Mensch in seiner Entwicklungsfähigkeit und in seinen tiefen Bedürfnissen. Und letztendlich geht es immer um die nährende Beziehung zueinander. Dazu möchte ich meinen Teil beitragen.
Bertram Strolz