Kongress Positive Psychologie

01.07. - 04.07.2019

Erleben Sie die Koryphäen der positiven Psychologie in Vorarlberg!

team

Wir sind angezogen von einer positiven Zukunft und unterstützen mit Leidenschaft und Begeisterung ihre Entwicklungs- und Veränderungsprozesse. Für uns ist jedes Projekt einzigartig, wie auch die Menschen die damit verbunden sind – somit entstehen immer wieder neue spannende Ansätze und individuelle Lösungswege.

Über

Bertram Strolz

Seit mehr als 30 Jahren begleite ich, als Pädagoge und Psychotherapeut, Menschen in deren unterschiedlichsten Lebenswelten und unterstütze sie in ihren individuellen Bedürfnissen.

 

Nach 16 Jahren Tätigkeit in verschiedenen Fachbereichen des Instituts für Sozialdienste machte ich 2001 den Schritt in die Selbstständigkeit – als Therapeut, Musiker und Kulturmanager. Mein Interesse an so Vielem, was die menschliche Gemeinschaft ausmacht und gedeihen lässt, und an den persönlichen Besonderheiten des Menschen ließen mich immer wieder neue Formen der Begleitung und neue (Menschenkultur-) Projekte entwickeln.

 

Ich möchte in meiner Arbeit Möglichkeiten zur Selbstorganisation von Systemen eröffnen – in Familien, Schulen oder Betrieben. Ich möchte Menschen dabei unterstützen, mit ihren eigenen Fähigkeiten ihr Leben wohlwollend und optimistisch zu gestalten.

 

Als integrativer Gestalttherapeut verbinde ich aktuell die hypnosystemischen Konzepte mit den Forschungsergebnissen der Positiven Psychologie – ein neues und äußerst freudiges Projekt, welches nun in der Gründung dieser Akademie seinen Rahmen für die weitere Entwicklung findet.

Über

Brigitte Wiesner Kulovits, BA MA

In meiner beruflichen Laufbahn war ich viele Jahre in internationalen sowie mittelständischen Organisationen als Projektmanagerin tätig. Entsprechend meiner Grundausbildung als Technische Zeichnerin und dem Aufbaulehrgang für Fertigungsautomatisierung lag der Fokus dabei auf technischen Unternehmen.

 

Nach einem zweijährigen Auslandsaufenthalt in Australien, Neuseeland und einer eindrücklichen Tätigkeit in einem Kinderheim in Sri Lanka entschied ich mich für ein Studium der Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie mit Schwerpunkt Human Resource. Hinzu kamen Ausbildungen im Bereich Positiver Psychologie (IPPM Trainerin), Positive Leadership (PERMA-Lead® Beraterin), Corporate Happiness® Trainerin und Weiterbildung in gewaltfreier Kommunikation. 2014 wagte ich den Schritt in die Selbständigkeit und gründete gemeinsam mit Manuela Rosenzopf das Stärkeninstitut Wiesner & Rosenzopf in Graz. Darüber hinaus bin ich Mitbegründerin der European Positive Psychologie Akademie (EUPPA) mit Sitz in Graz.

 

Die Schwerpunkte meiner Arbeit beruhen auf Positiver Organisations- und Schulentwicklung, wobei die Aspekte des Mindsets und Führung zentral sind. Mein Bestreben in Lehr- und Vortragstätigkeiten ist es Menschen zu begeistern und Wissen zu vermehren. Zudem betreibe ich Forschungstätigkeiten in den Feldern der Potenzialanalyse und Positive Leadership.
Mir ist es wichtig, die Positive Psychologie, sowohl für Privatpersonen als auch für Organisationen, zugänglich zu machen. Dies ist mein Beitrag für eine glücklichere und bessere Gesellschaft.

Über

Yvonne Mörwald

„Ehrliche, herzliche Begeisterung ist einer der wirksamsten Erfolgsfaktoren“ – Dale Carnegie
 
Das war schon immer mein Leitsatz, so habe ich mein berufliches Wirken nie als „Arbeit“ empfunden. Meine Stärke und Leidenschaft ist es, Wissen auf kreative Art zu Menschen zu transportieren, sei es durch ein Training, einen Text oder ein Comic. Wir wissen heute aus der Forschung: das Gehirn lernt nur mit Begeisterung. Ich liebe es, mir zu überlegen, wie ich diese in anderen auslösen und somit dafür sorgen kann, dass Informationen lebendig werden und nachhaltig etwas in den Menschen bewirken. Dafür greife ich auf Erlebnis-Pädagogik, Story-Telling, ein Texter-Studium, jahrelange Trainings-Erfahrung und viele Ideen zurück.
 
Ich war lange in der Friseurbranche tätig, seit Februar 2019 bin ich für die Akademie für positive Psychologie im Einsatz. Menschen dabei zu unterstützen, ein gelingendes Leben zu führen ist sinnvoll, erfüllend und total meins!
 
Für mich persönlich hat die positive Psychologie viel bewirkt: mein Dasein als Mama hat mehr Leichtigkeit bekommen und für die Themen, wo ich mir selbst im Weg stand, habe ich heute wirksame Methoden. Ich war schon immer ein positiver Mensch, erlag aber auch dem „positiven Denken“, das zwanghaften Charakter hat. Dank der positiven Psychologie lebe ich heute mit einer positiven Haltung, investiere regelmäßig in mein Wohlbefinden, kann mir negative Ereignisse ansehen und sie zuversichtlich angehen.
 
Es ist mir eine Freude die Erkenntnisse, die ich sammeln durfte, zu teilen und Menschen zu Leichtigkeit und Lebensfreude zu verhelfen. Das mache ich mit einer Begeisterung, die von Herzen kommt!

Über

Ing.in Jutta Waltl, MSc.

Aus der Technik kommend wechselte ich Anfang 1980 in den Sozialbereich. Zuerst in ein Psychiatrisches Krankenhaus in Wien, danach als Ergotherapeutin in eine grosse soziale Institution in Vorarlberg.
 
Ich begann meine Ausbildung zur Psychotherapeutin unter anderem deshalb, weil ich bald bemerkte, dass unabhängig vom physischen oder psychischen Geschehen, einer Erkrankung oder einem Handicap der Umgang damit einen Gesundungsprozess entweder behinderte oder vorantrieb. Ich sehe mich bis heute als eine interessierte Begleiterin von Jugendlichen und Erwachsenen und bin dankbar für jedes Vertrauen, das mir in dieser wertvollen Arbeit mit Menschen, Kolleg/-innen und Organisationen entgegen gebracht wird.
 
Neben diversen Weiterbildungen hat mich mein Interesse zum Studium der Organisationsentwicklung und –beratung geführt. Nach meiner nunmehr 25 jährigen Erfahrung als Führungskraft in Vorarlberg und Liechtenstein interessieren mich neben den Einzelpersonen die Systeme, in welchen Menschen arbeiten und sich einbringen. 2019 machte ich mich nochmals selbstständig, arbeite in Bregenz in einer eigenen Praxis und freue mich, dass die Positive Psychologie „mich gefunden“ hat.